Adobe Acrobat: Portfolios erstellen

Manchmal muß man z.B. Bewerbungen erstellen und Arbeitsproben mitliefern oder ein Fotograf möchte gerne eine Mappe erstellen mit einer Auswahl seiner besten Fotos. Nun geschehen solche Dinge heutzutage im digitalen Zeitalter immer häufiger via Internet, E-Mail u.s.w. Da stellt sich dann die Frage nach dem Format und in welchem Programm man das am besten machen sollte.

Eine Möglichkeit von der ich hier reden möchte ist, sowas eben z.B. in Acrobat zu erstellen. Eine Funktion die vielleicht viele nicht kennen ist Acrobats Portfolio-Funktion. Diese eignet sich aber nicht nur – wie der Name es suggeriert – als Portfolio, sondern ist eigentlich eine Sammlung mit einer ganzen Anzahl von Dateien. Das können Bildateien sein aber auch andere PDF-Dokumente, Logos, Textdateien, Sounddateien oder z.B. Video. Der Empfänger des Portfolios kann dann diese Dateien sehen und diese ggf. in einer Vorschau ansehen. Arbeitet man bspw. an einem Projekt, kann man einem Mitarbeiter alle relevanten Daten so zur Verfügung stellen, da diese einzeln in das Portfolio original integriert werden. Versendet wird nur ein PDF das in sich das Portfolio beinhaltet. Alternativ läßt sich dieses PDF-Portfolio z.B. auch zur Acrobat.com-Plattform hochladen.

Weitere Beispiele, was man mit solchen PDF-Portfolios machen kann findet man hier.

Erstellung

Wie erstellt man sowas nun? Zuerst einmal muß man die Acrobat Standard oder Pro-Version haben. Mit dem Reader lassen sich Portfoliois zwar lesen aber nicht bearbeiten. Und Version 9 wird vorausgesetzt, ansonsten erscheint eine Meldung dass der Reader aktualisiert werden sollte.

In Acrobat gibt es im Menü »Datei« den Punkt: »PDF Portfolio erstellen«. Daraufhin öffnet sich ein Fenster wo wir aufgefordert werden, unsere Dokumente hinzuzufügen. In der rechten Sidebar werden uns alle Einstellungsmöglichkeiten angezeigt:

Portfolio Erstellen in Adobe Acrobat: Portfolios erstellen

Durch Drag&Drop kann ich jetzt hier Dateien hinzufügen. Bin ich jetzt Fotograf, würde ich zum Ordner mit meinen besten Fotos navigieren und diese zum Portfolio hinzufügen:

Portfolio Bilder Importieren in Adobe Acrobat: Portfolios erstellen

Durch die Einstellungsmöglichkeit am rechten Seitenrand kann man festlegen, wie die Dateien nachher angezeigt werden sollen wenn der Empfänger das PDF öffnet. Hier gibt es z.B. auch den bekannten Cover-Flow-Effekt von Apple der hier »Revolve« heißt.

Um das Portfolio zu personalisieren, ist es möglich ein Willkommens-Deckblatt einzufügen oder z.B. auf jeder Seite ein Header, der die Informationen oder Kontaktdaten beinhaltet:

Portfolio Deckblatt in Adobe Acrobat: Portfolios erstellen

Handelt es sich jetzt um ein Portfolio für eine Firma oder für einen Filmstudenten, könnte der hier sogar einen Flash-Film integrieren der dann beim Öffnen abgespielt wird.

Sicherheitseinstellungen

Schickt man das Portfolio jetzt nicht einem Mitarbeiter, sondern einem zukünftigen Arbeitgeber oder weil man auf seine Dienstleistungen aufmerksam machen möchte, will man natürlich nicht, dass integrierte Dateien wie Fotos z.B. von Dritten für andere Zwecke verwendet werden. Hier bietet Acrobat auch Sicherheitseinstellungen an, wie bei normalen PDFs auch.

Portfolio Secure in Adobe Acrobat: Portfolios erstellen

Wie finden Sie Acrobats Portfolio-Funktion? Ist das etwas, das man in der täglichen Praxis einsetzen kann oder eher nicht? Diskutieren Sie mit und nutzen Sie Kommentarfunktion oder geben Sie uns Feedback auf der Facebook-Page.

Sie haben einen Gastbeitrag von Sacha Heck (mediengestalter.lu) gelesen.

 

Tarif Vergleich

Vincent

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.