Paris Hilton

Paris Hilton in Paris Hilton Paris Hilton – Frühstücksdienst Morgengold liefert die B(L)ötchen bis an die Haustür. Thank You! (Paris Hilton)
S Sells! das dachte sich wohl auch GoYellow-Chef Dr. Klaus Harisch und ließ den Werbespot mit Paris Hilton drehen.

Paris Hilton ist bekannt geworden als Hotelerbin der HILTON Hotels und Star der Erfolgsserien „The Simple Life: Interns“
und „The Simple Life 2: Road Trip“ und dem Skandal video „One Night in Paris“ zudem hat sie in zahlreichen Filmen als Nebendarstellerin gearbeitet. Als Pornodarstellerin in dem „1 Night in Paris“ getaufeten Video hat sie im Jahr 2005 in der Kategorie „Best Selling Title of the Year“ den AVN Award gewonnen.

Über GoYellow:

Hinter der Findmaschine www.GoYellow.de steht die Varetis AG. Die Varetis AG mit Sitz in München ist seit mehr als zwei Jahrzehnten weltweit führend in der Entwicklung professioneller Verzeichnis- und Auskunftslösungen für Telefongesellschaften und Informationsdienstleister. Die Varetis-Aktie ist im Prime Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.
quelle: www.portel.de

Paris Video Shot in Paris Hilton
GoYellow Werbespot mit Paris Hilton Dowload

Paris Hilton Bbq2 in Paris Hilton

Paris Hilton Video für BBQ Burger Download

Parishiltongoyellowwerbung in Paris Hilton

Biographie von Paris Hilton

Paris Hilton ist die Tochter von Richard Hilton und Kathy Richards-Hilton, die beide Fernsehserien produzieren, wie The Fear Factor oder die Reality Show The Good Life. Paris Hilton hat eine jüngere Schwester, Nicholai (Nicky), und zwei jüngere Brüder, Baron und Conrad Hilton.

Ihre Schulzeit verbrachte sie in der Canterbury School in Connecticut, in der Buckley School in Sherman Oaks, Kalifornien, und zuletzt in der Dwight School in New York, wo sie Cheerleaderin war. Die Schulzeit beendete sie im Alter von 16 Jahren und mit 19 Jahren begann sie als Mannequin und Fotomodell zu arbeiten u. a. für die Modedesigner Catherine Malandrino und Marc Bouwer sowie für eine Werbekampagne für das italienische Label Iceberg.

Neben der Arbeit als Model wirkte Paris Hilton in einigen wenig bekannten Filmen als Nebendarstellerin mit, nachdem sie dreieinhalb Jahre Schauspiel Technik bei Sanford Meisner studiert hatte.

Sehr erfolgreich war die vom US-Fernsehsender FOX produzierte Serie The Simple Life, in der Paris Hilton an der Seite ihrer Freundin Nicole Richie das ländliche Leben auf einer Farm in Altus, Arkansas, kennenlernte.

Paris Hilton und ihre Schwester Nicky Hilton sind in der Öffentlichkeit bekannt für ihren Jet-Set Lebensstil, wobei Paris Hilton diejenige zu sein scheint, die das Rampenlicht mehr sucht. Man sieht sie häufig auf Modenschauen, Filmpremieren und exklusiven Partys. Ihr Leben wird in der Yellow Press häufig thematisiert.  Im Jahr 2000 dichtete ihr das US-amerikanische Klatschblatt National Enquirer beispielsweise eine Beziehung zu Leonardo DiCaprio an. Paris Hilton liefert der Presse allerdings auch reichlich Stoff, denn sie zeigte sich in der Öffentlichkeit an der Seite zahlreicher Prominenter, wie beispielsweise dem Schauspieler Edward Furlong, dem Boxer Oscar De La Hoya oder dem Mitglied der Backstreet Boys, Nick Carter. Ein anderes Mal machte die Boulevardpresse Hilton für das Scheitern der Beziehung zwischen dem australischen Tennis-Star Mark Philippoussis und der Sängerin Delta Goodrem verantwortlich.

Pars Hilton
Einen besonderen Skandal stellte ein Video dar, das ihr Ex-Freund Rick Salomon von sich und Paris Hilton  aufgenommen hatte. Salomon stellte einen Trailer ins Internet und verkauft den Film auch unter dem Titel „1 Night in Paris“ als Video und DVD. Paris Hilton verklagte Salomon und erhielt nachträglich eine Beteiligung am Gewinn (365.000 US-Dollar). Laut einem Bericht der Zeitschrift „Stern“ vom 15. Juli 2004 möchte Hilton das so eingenommene Geld wohltätigen Zwecken spenden. Ein zweites Video, das lange nicht so populär wurde wie das erste zeigt sie mit dem Playboy – Playmate Nicole Marie Lenz.

Paris Hilton veröffentlichte vor kurzem ein Buch mit dem Titel Confessions of an Heiress: A Tongue-in-Chic Peek Behind the Pose. Neben einer Reihe von Fotografien von Paris Hilton enthält das Werk Tipps über das Leben als reiche Erbin.

Ungewollte Berühmtheit erlangte Hilton im Februar 2005. Unbekannte erlangten Zugriff auf ihren T-Mobile „Sidekick“-Account. Anschließend wurden im Internet Hiltons private E-Mail-Korrespondenz veröffentlicht, bzw. die darauf gespeicherten (auch sehr freizügigen) Fotos und Telefonnummern zur Ansicht gestellt.

Seit April 2005 ist Paris Hilton die neue Werbeikone des Internet-Branchenportals GoYellow (Privat- und Business-Daten).

Im Mai 2005 sah sich Paris Hilton mit Vorwürfen des Eltern-Fernsehrates in Los Angeles konfrontiert, dass ihr Werbespot (s. Weblinks) für einen BBQ-Burger für die Firma Carl’s Jr. in Wahrheit ein Softporno sei. Der US-amerikanische Eltern-Fernsehrat rief draufhin zum Boykott auf. Daraufhin wurde der Spot ins Internet gestellt.

Im Mai 2005 kam der Film „House of Wax“, in dem Paris (in einer Nebenrolle) an der Seite von Elisha Cuthbert zu sehen ist, in die Kinos. Ihre Werbeauftritte erregten allerdings mehr Aufmerksamkeit als der Film.

Quelle: de.wikipedia.org

 

 

Tarif Vergleich

Vincent

 

5 thoughts on “Paris Hilton

  1. irgenwie hat dies doch nicht nötig oder ?
    wenn ich soviel geld hätte würde mir was beseres einfallen als die pseudo-…….zu spielen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.